Neueste Beiträge

emotion 1000x681 - Blog

Placebos sind Wachhypnose Teil 2

Um zu verstehen, wie Placebos wirklich funktionieren, müssen Sie verstehen, was Hypnose wirklich ist. Und das ist ganz einfach: die Umgehung des kritischen Faktors des Bewusstseins und Zulassen von akzeptablem selektivem Denken.

Was bedeutet das? Wir haben eine Art Zensor in unserem Bewusstsein, der normalerweise automatisch alle Suggestionen bewertet, denen wir ausgesetzt sind. Er entscheidet, welchen Suggestionen Einlass ins Unterbewusstsein gewährt wird. Sobald eine Suggestion im Unterbewusstsein drin ist, muss sie nämlich vom Unterbewusstsein befolgt werden. Es kann nicht anders. Der kritische Faktor schützt daher das Unterbewusstsein davor, dass alle Suggestionen wahllos hineingelangen.

In Hypnose ist der kritische Faktor inaktiv, solange die Suggestion akzeptabel für Sie ist. Diese gelangt dann ungefiltert ins Unterbewusstsein hinein und kann Wirkung entfalten.

Durch den Konditionierungsprozess im in Teil 1 beschriebenen Experiment wurde die Suggestion im Unterbewusstsein installiert, dass ein bestimmtes Bild mit einem Schmerzreiz verbunden ist und ein anderes nicht. Nach Beendigung der Konditionierung reichte es aus, das Bild wahrzunehmen, um den erwarteten Effekt zu bekommen. Wie bei den Pawlowschen Hunden, denen auf einen Glockenklang hin der Speichel zu fließen begann.

Eine der Hauptfunktionen des Unterbewusstseins ist es, Sie zu schützen. Schmerz ist ein Warnhinweis, dass etwas nicht in Ordnung ist. Sobald das Unterbewusstsein gelernt hat, dass der Hitzereiz mit einem bestimmten Bild zusammenhängt, reagiert es unabhängig vom tatsächlichen Vorliegen des Hitzereizes mit Schmerz, um Sie auf die Gefahr aufmerksam zu machen.

Um den kritischen Faktor zu umgehen, braucht es keinen Trancezustand. Es passiert uns ständig im Alltag. Zum Beispiel, wenn Sie einen Film sehen und sich erschrecken, Angst bekommen, aufgeregt sind, gerührt, oder anfangen zu weinen. Sie wissen sehr wohl, dass es nur ein Film ist. Aber Sie analysieren nicht jede einzelne Szene, sondern lassen sich auf die Geschichte ein, als wäre sie wahr. Und Ihr Unterbewusstsein, der Sitz Ihrer Emotionen, reagiert mit echten Gefühlen. Das ist nichts anderes als Wachhypnose.

Über das Unterbewusstsein lässt sich das Unbewusste beeinflussen. Das Unbewusste reguliert alle automatischen Körperfunktionen und das Immunsystem. Wenn Sie also ein Placebo als echtes Medikament akzeptieren, dann sorgt Ihr Unterbewusstsein dafür, dass das Unbewusste die nötigen Heilungs- oder Abwehrmaßnahmen in Gang setzt, die für die erwartete Wirkung nötig sind. So können Schmerzen zum Beispiel sofort gestoppt werden, obwohl das Medikament objektiv betrachtet noch gar keine Zeit zum Wirken hatte. Oder, im Falle eines Nocebos, kann die Wirkung eines starken Medikamentes völlig ausbleiben.

Placebos und Nocebos sind nichts anderes als eine Form der Hypnose. Der Patient, der die Suggestion des Arztes unkritisch akzeptiert, dass es sich bei dem Placebo um ein wirksames Medikament handelt, befindet sich zwar nicht in Trance; aber in Hypnose. Darum wirkt es selbstverständlich unbewusst und nicht bewusst.

Read More
map - Blog

Neue Praxisadresse

Ich freue mich, Sie ab sofort in meinen neuen Praxisräumen in der:

Moritz Rudolf, Hypnosetherapeut & Heilpraktiker
Wilhelm-Stolze-Str. 19, 10249 Berlin
+49 (0)30 70 22 00 23
+49 (0)30 70 22 00 23
+49 (0)30 70 22 00 23
info@moritzrudolf.de
www.google.com

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen Sie die Praxis am besten mit der MetroTram 10. Von der Haltestelle Straßmannstraße aus sind es etwa 200 m. Bis zur U-Bahn U5, Haltestelle Frankfurter Tor, sind es etwa 1.000 m.

Read More

Individuelle Beratung

Du hast Fragen zur Hypnosetherapie oder zur Hypnoseausbildung, die meine Webseite nicht beantworten konnte? 
Jetzt Beratung vereinbaren
close-link
Individuelle Beratung
Erfahrungen & Bewertungen zu Moritz Rudolf